Die goldenen Regeln

Wenn man jemanden ein Geschenk machen und damit nicht direkt auf die Nase fallen will, gibt es ein paar einfache Regel, die man beachten sollte:



  • Kaufe nichts X-Beliebiges, nur um etwas zu haben.

  • Falls du etwas X-Beliebiges kaufen musst, denk vorher nach, ob derjenige auch soetwas verschenkt. Wenn ja, dann GO, wenn nein, dann lass es am besten ganz.

  • Verschenke nichts, dass du nicht auch selber gerne dein eigen nennen würdest.

  • Es muss nicht immer etwas teures oder gekauftes sein, selbst ist der Mann oder die Frau oder so.

  • Ein selbstgemachtes Geschenk zeug von Kreativität, es sei den du baust ein Bild aus Nudel. Wenn du also eine Kreative Ader hast, nutze Sie, zum Beispiel: male ein Bild (Bitte auf richtige Leinwand, dass macht schon was her). Du Fotografierst? Perfekt! Mach eine Fotosession mit dem Glücklichen, oder erstell eine Kollage aus alten Aufnahmen. Erinnerungen kommen immer gut an.

  • Wenn du ein Foto verschenkst (siehe 5.), dann pass auf das es kein Bild von dir ist. Kommt zwar bei Eltern meisten noch gut an, lässt dich aber sehr selbstverliebten dastehen.

  • Frauen stehen immer auf Blumen.

  • Gutscheine sind zwar eine Alternative, aber auch eine Notlösung und so kommen diese auch an, egal ob Sie praktisch sind. Sie sind Zeugen davon, dass du dir wenig gedanken gemacht hast und können beim falschen beschenkten, auch so ankommen.


Diese List wird fortgesetzt. Ideen dafür ? Dann postet Sie als Kommentar!

0 Shares

Steffen Keßler (Alle Artikel anzeigen)

Steffen Keßler arbeitet seit Jahren im Marketing und kennt sich in der Welt der Onlineshops und skurielen Geschenke aus. In diesem Blog schreibt er über ausgefallene Geschenke und gibt Shopping-Tipps. Dabei seit: 25.06.2015.
Kommentare (0)
Leider noch keine Kommentare, jetzt der erste sein!

Jetzt Kommentar hinterlassen
Kommentar hinterlassen
Zahlen eingeben
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass mein Kommentar zur Veröffentlichung und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit "*".